Bredene Soms Ook Heimwee
Tun

Blogger Yannick De Pauw von Soms Ook Heimwee erzählt

Blogger Yannick De Pauw van somsookheimwee.be

Yannick ist Fotograf und die treibende Kraft hinter dem visuellen belgischen Reiseblog somsookheimwee.be (manchmal auch Heimweh). Mit seinen atemberaubenden Fotos und den spannenden Geschichten will er vor allem große Zweifler und ängstliche Herzen dazu bringen, selbst auf Erkundungsfahrt zu gehen. Vor drei Jahren hatte auch Yannick Probleme damit, diesen ersten Schritt zu gehen, allein die Welt zu entdecken. In der Zwischenzeit ist er auf den Geschmack gekommen und ergreift mit dem Team von ‘Soms Ook Heimwee’ jede Gelegenheit, ein neues Stück der Welt zu sehen, ganz weit weg oder ganz in der Nähe. Kurz mal übers Wochenende weg oder eine lange Reise in exotische Länder, immer mit der Kamera griffbereit, Springsteen in den Ohren und die festen Schuhe gut geschnürt. Denn mit jedem neuen Schritt, die er ins Unbekannte geht, geht man etwas mehr verloren. Und wenn man sich erstmals gut dabei fühlt, wird man die Reise nie mehr vergessen…

WILDE DÜNEN UND NOSTALGIE IN BREDENE

Die belgische Küste. Für den einen nostalgische Kinderfreude, mit Go-Kart-Rennen, Verkauf von Papierblumen und einem Jokari-Spiel bei untergehender Sonne, für den anderen eine fürchterliche Küstenlinie mit  grauen Hochhäusern, Touristenmengen in viel zu engen und mutigen Sommeroutfits und zu teuren Preisen mit Sicht vom Deich für fahle Garnelenkroketten und Salmonellenmuscheln.

Dazwischen die zweifelnden Tagestouristen, auf Suche nach ausschweifenden Gedanken, Türme in Nordseegrau und an der Flutlinie entlangschlendern, wobei man eine Möwe, Schalentiere und ein einsames Segelboot bewundern kann. Zwischen all dem großen Grau und der siedenden Sommermenschenmasse finden Sie doch auch die Schönheit unserer belgischen Küste wieder. Man muss eben etwas weiter suchen. Wir gingen in Bredene los und fanden was wir suchten: Ruhe an der Küste.

Ruhe in den Dünen von Bredene

Mal ganz ehrlich, ich kenne die Geographie von Thailand oder des australischen Kontinents scheinbar besser als unsere westflämische Gegend. Bredene, das liegt wohl irgendwo links, oder? Genau zwischen dem modernen und grotesken Ostende und dem charmant historischen De Haan also. Ein bisschen anders als der Rest, denn einen Deich voll mit Terrassen und Kunststoffläden finden Sie hier nicht. Da ist Bredene, eine große volle Autobahn und dann meterhohe Dünen mit davor einem breiten, weitläufigen Sandstrand und einer rauen Pier, die die weite See zu umarmen versucht.

Hier ist noch alles möglich. In die Dünen ziehen, ein schönes windfreies Plätzchen suchen, das Handtuch ausbreiten und wirklich niemanden anders hören oder sehen. Wenn Sie dann noch ein paar Tapas mit einer Flasche Vino und der untergehenden Sonne verbinden: von hier kriegt Sie niemand weg!

Soms Ook Heimwee Bredene Duin
Soms Ook Heimwee De Zeemeeuw

Daneben ist Bredene perfekt für einen Stadtrundgang für den durchschnittlich marginalen Kneipen-Freund. Sie wissen schon: der jetzt schon legendäre Reisetrend 2018. Cafés wie De Puinhoop, Café Zonder Naam oder De Zeemeeuw enttäuschen nur selten. Hier verbleiben die hartnäckigen Leute der Küste, diejenigen, die auch im Winter hier überleben, und trinken jeden Tag ihr Duvel-Bier aus der Flasche und schäumende andere Bierchen.

Soms Ook Heimwee Bredene Twins Club

Der schönste Strand der belgischen Küste? Der von Bredene!

Sie haben sich etwas Mut angetrunken? Der waschechte FKKler hat das nicht nötig, aber wenn Sie schüchterner Flame sich nicht so schnell Ihrer Kleidung entledigen, kann ein Glas im Café Zonder Naam schon mal ein Wunder wirken, damit Sie sich an den berühmten Nacktstrand wagen. Da ist eben nichts weiter dabei, und nachher gibt’s auch keine weißen Pos mehr.  Nur mit meiner teleskopisch großen Linse dort herum spazieren war doch etwas unpassend, deshalb keine pikanten Fotos für Sie. Sorry.

Etwas weniger bekannt, aber doch attraktiver für die brave Öffentlichkeit ist die enorme Surf- und Kite Zone am Stand von Bredene. Sie finden dort den tollen Twins Club, wo Sie erste Stunden und Kurse belegen können: Surfen, SUPing, Kitesurf oder mit anderen wilden Wellengeräten. An der Bar am Strand können Sie blonde gebräunte Surfboys und knackige Surfchicks sehen, die am dritten Aperol Spritz des Tages nippen.

MEHR ÜBER DEN TWINS CLUB

 

Soms Ook Heimwee Bredene Strand

Wandern ist immer schöner mit einem Ziel, also warum nicht mal eine interessante Strandwanderung in Richtung eines anderen belgischen Badeortes wagen? Ganz einfach, man begibt sich mit dem Gesicht in Richtung See und wenn Sie beinahe am Wasser sind, laufen Sie entweder nach links oder nach rechts. In Bredene führt der linke Weg zu einer kleinen Brücke, die Sie in das prickelnde mondäne Ostende führt, nach rechts kommt man irgendwann in das malerische und etwas hochmütige De Haan. Eine frische Portion Tomaten mit Garnelen kosten hier 30 Euro.

Etwas Unkraut aus der See auf Ihrem Teller

Auch ihr Feinschmeckerherz wird in Bredene etwas lauter schlagen. Bei Le Homard et La Moule zum Beispiel (also der Hummer und der Muschel) zaubert der Chefkoch Donald Deschagt allerlei Tolles aus Unkraut aus dem Meer: Seetang. Neben dem Essen in seinem gold-schwarzen Restaurant in Bredene selbst bietet er auch To-Go Lobster Boxes für ein Luxus-Picknick am Strand oder nimmt er Sie mit auf seine Kräuter- und Tangpflücktouren durch die Dünen und an den Wellen vorbei. #hetlekkerewesten, oder die Küste ist mehr als Garnelenkroketten. Das ist natürlich auch nicht schlecht, die können Sie später noch genießen.

MEHR ÜBER LE HOMARD ET LA MOULE

Le Homard et la Moule
Soms Ook Heimwee Bredene Breeduyn

Camping in Bredene

Übernachtet haben wir in den netten Ferienhäusern des Dünenresort Breeduyn, direkt an der Fußgängerbrücke, die in die Dünen führt. Sie können in Bredene auch auf einem der vielen Campingplätze mit Zelt und Schlafsack oder in einem permanenten Wohnwagen verbleiben.

Mehr über die Ferienhäuser von Breeduyn 

Soms Ook Heimwee Golf

Inspiration für ein Wochenende am Meer?

Geeignet für den gelangweilten Nachwuchs, die kleinen Schelme und verspielten Racker: hier eine offizielle Liste der vergessenen Spiele an der Belgischen Küste!

  • Krabben am Pier fangen. Hierzu benötigen Sie: ein kleines Seil, Wäscheklammern und eine geöffnete Muschel oder etwas anderes Leckeres.
  • See-Schnecken Rennen auf dem Rücken Ihres Opas (oder einer schläfrigen sich sonnenden besseren Hälfte)
  • Jokari am Deich
  • Petanque
  • Minigolf, in Bredene gibt es sogar zwei davon, also doppelter Spaß.
  • Seesterne sammeln und  in einem Eimer auf die Terrasse Ihres Deich-Appartements schmuggeln.
  • Papierblumen basteln und teuer wieder verscherbeln (für seltsam aussehenden Muscheln)
     
Soms Ook Heimwee Bredene

 

  • Den Ball in die Brandung werfen, damit er wieder zurückkommt. 
  • So weit wie möglich in den Dünen springen 
  • Sandkuchen backen und Schlammsuppe kochen
  • Die Runde von Flandern nachmachen und laut ein Rennen mit dem Go-Kart am Deich kommentieren. 
  • Einen Ertrunken spielen, als wäre man gerade von England aus geschwommen. 
  • Wetten, dass Sie nach England schwimmen können. Vorher noch ein Bierchen aus der Kühltasche für den Durst unterwegs herausfischen.
     

Noch mehr Fotos von Soms Ook Heimwee

NOCH MEHR BLOG-GESCHICHTEN

Entdecken Sie noch mehr Küstenabenteuer und Blog-Geschichten! Lassen Sie sich inspirieren…