Tun

Bloggerin Nina Tack von travelboulevard erzählt

Hallo, ich bin Nina und mit meinem Freund Jempi blogge ich auf travelboulevard.be. Da wir sehr gerne reisen, ist unser Blog die ideale Plattform, um ungehindert über unsere Erfahrungen zu erzählen und Tipps zu teilen, mit denen auch Sie etwas anfangen können. Aber vor allem wollen wir Menschen dazu inspirieren, selbst los zu ziehen und wie wir nette und unvergessliche Erfahrungen zu machen. Oft reisen wir ans andere Ende der Welt, aber wir lieben es genauso, das eigene Land zu bereisen. Und einer unserer Lieblingsorte ganz in der Nähe ist ganz ohne Zweifel die Küste. Warum? Aufgrund der großen Vielfalt! Sie finden sowohl eine prächtige Natur als auch Kunst und Kultur, Sie können an den Badeorten entspannen oder trendige Adressen in sprudelnden Städten erforschen. Das Beachlife ist einfach toll und es gibt immer etwas Neues zu entdecken. Und auf gastronomischer Ebene – egal ob es jetzt ein schneller Snack sein soll oder ein Mehrgängemenü –sind Sie genau richtig hier. Kurz und gut: die Küste verleiht uns Energie und wir müssen nicht Mal weit dafür reisen.

Blogger Nina Tack van Travelboulevard inBredene
Met de meeuwen en blogger Nina Tack van Travel Boulevards aan zee vertoeven in Bredene

EIN WOCHENENDE AM MEER: ENTSPANNUNG UND GASTRONOMIE IN BREDENE

Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene

Von allen Küstenorten war Bredene für uns eine große Unbekannte. Dass es viele Campings gab. Und einen FKK-Strand. Viel mehr wussten wir eigentlich nicht. Und das sollte sich an einem Wochenende ändern. Im Gegensatz zu unseren anderen Reisen beschlossen wir, uns diesmal nicht zu sehr vorzubereiten, sondern uns einfach überraschen zu lassen. Go with the flow. Und so fuhren wir mit wenigen Erwartungen nach Bredene und kamen wir mit echter Sympathie für dieses pittoreske Städtchen am Meer wieder zurück. Unsere Erfahrung von diesem Wochenende in Bredene? Darüber schreiben wir in diesem Post.

„Aber… Mmh, wo ist der Deich?“ Wir waren gerade in Bredene angekommen und wollten unser Wochenende mit einem Spaziergang über den Deich beginnen. Den gibt es in Bredene aber nicht. Ja, Sie finden die üblichen Geschäfte und Restaurants, aber um an den Strand zu kommen, müssen Sie erst über die Koninklijke Baan und dann ein Stück durch die Dünen. Von allen Küstengemeinden ist Bredene die einzige ohne Seedeich. Hier schließen die Dünen nahtlos in den feinen Sandstrand an, und das sorgt dafür, dass Sie den Strand und das Meer so erleben, wie es sein sollte: als reine Natur.

Nach unserem ersten Erkundungsspaziergang am Strand entlang, ging es ins Dorf, wo sofort auffiel: Bredene ist vielleicht klein, aber es herrscht doch ein gemütliches Treiben. Einige Geschäfte und Gastgewerbe sehen herrlich authentisch aus (als wäre die Zeit stehen geblieben), andere sind eher modern und hipp. Und dass Bredene auch eine Gastronomie zu bieten hat, werden wir später am Abend noch entdecken.

Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene

Nach dem strand

Der Strand in Bredene ist noch beinahe wild und erstreckt sich über 4 Kilometer. Es gibt keinen Deich, aber über große Fußgängerbrücken erreichen Sie den Strand ganz einfach. Die wilde Natur lädt Sie ein, stundenlang über den Strand und am Wasser entlang zu schlendern, und das ist genau das, was wir gerne am Meer tun. Bredene ist bekannt als Hotspot für Naturliebhaber, und wir verstehen auch, warum: das Einzige, was Sie hier sehen, sind der Strand und die Dünen, mit ab und zu einem Beachclub. Hier können Sie ganz einfach dem Druck der anderen Badeorte entgehen, ein Ort, wo es noch reichlich Platz gibt und Sie herrlich die Ruhe und Natur auch an warmen Sommertagen genießen können.

Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene
Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene

Dünen, Dünen und nochmals Dünen

Wir haben das ja bereits gesagt: in Bredene finden Sie eine weitlaufende Dünenreihe, die Sie zu langen Wanderungen einlädt. In den Dünen spazieren gehen und die Lungen mit gesunder Jod-Luft füllen. Das finden wir toll!

Durch die Dünen läuft übrigens ein sehr schön angelegter, befestigter Wanderpfad; auch Menschen mit einer Behinderung können hier die Naturpracht genießen.

Tipp: vielleicht kommen Sie während Ihrer Wanderung am Kunstwerk Plastic Nightmare (am Standeingang auf Höhe von Posten 6) vorbei. Bredene will auf diese Weise den Besucher auf das Problem von Plastikabfällen am Strand und im Meer aufmerksam machen. Das Kunstwerk ist ein Container gefüllt mit Plastik-und anderen Abfällen, die auf dem Strand eingesammelt wurden. Sie finden auch eine Infotafel mit weiteren Erklärungen über die Verschmutzung und die Folgen davon auf dem Ökosystem. Unbedingt anhalten und lesen: den Strand und das Meer sauber halten ist etwas, was für uns alle sehr wichtig ist.

Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene

Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene

Chillen im Beachclub

In Bredene können Sie durch die Dünen und über den Strand wandern, und wenn sie dann großen Durst bekommen, können Sie an den Beachclubs entspannen. Über eine Strandlänge von 4 Kilometern finden Sie 4 Beachclubs, wo im Sommer ein tropischer Cocktail für Sie bereit steht und im Winter ein warmer Kakao oder ein leckerer Glühwein. Und die Beachclubs sind nicht nur für ein Getränk da: Sportler kommen zum Kiteboarden, Windsurfen und andere Strand- und Meersportarten her.

Bis Ostende wandern

Es ist ein wenig seltsam, als Bredene-Tipp mitzugeben, dass Sie nach Ostende müssen, aber uns geht es vor allem um den Weg dahin: über die Dünen erreichen Sie den Spinoladeich in Richtung Ostende und das Fort Napoleon. Hier können Sie am Ostufer die kostenlose Fähre bis zum Zentrum von Ostende nehmen. Eine schöne und abwechslungsreiche Wanderung.

Die Fischerkappelle O.L.V. Ter Duinen

Dass das Fischerleben nicht ohne Gefahr ist, wird nochmals bei einem Besuch an der Fischerkapelle OL.V. Ter Duinen deutlich. Die Kapelle ist ein beliebter Wallfahrtsort für flämische Fischer und hängt voll mit Heiligenbildern und Fotos von Fischern, die auf See vermisst sind, oder von verstorbenen Besatzungsmitgliedern einer Schiffskatastrophe. Hier steht auch ein Altar, an dem Freiluftmessen abgehalten werden.

Die Kapelle kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: früher war hier ein verlassener Sandweg hinter den kahlen Dünen. Zwischen 1710 und 1715 wurde eine Mutter Gottes Skulptur in einer Kapelle aufgestellt. Später kamen ein kleiner Schutzplatz und eine Holzkapelle hinzu. 1736 wurde die Holzkapelle durch die heutige Steinkapelle ersetzt.

Die Fischerkapelle finden Sie an der Ecke Kapelstraat und Klemskerkestraat.

Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene
Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene

Die gastronomischen Vorteile von Bredene

Bredene mag vielleicht ein bescheidenes Badeörtchen sein, aber wenn es um leckeres Essen und Trinken geht, dann sind Sie hier richtig. Ein Foodie wird sich schon über das freuen, was auf seinen Teller kommt: Sie finden hier nicht nur die typischen Gerichte, die Sie an der Küste erwarten können (Tomaten mit Garnelen, Muscheln, Carbonade, Fritten), aber auch einige herrliche gastronomische Überraschungen.

Wir geben Ihnen gerne einige Tipps mit, aber unser Wochenende in Bredene war doch zu kurz, um überall zu probieren. Wenn jemand Vorschläge für einen nächsten Besuch hat: herzlich willkommen!

Für Süßmäuler: das leckerste Eis an der Küste

Wir hatten uns schon sagen lassen, dass wir unbedingt ein Eis von Mdue probieren mussten. Wir haben es uns auch nicht lange überlegt! Nach einer langen Strandwanderung besuchten wird den Tearoom Mdue für einen wohltuenden Kaffee und einen warmen Kakao und wir haben auch einen echten Klassiker bestellt: ein herrliches Banana Split mit allem Drum und Dran. Einfach genießen! Das Eis hier ist selbstgemacht und das machen sie auch genau richtig: schon mehrfach wurde der Laden zum besten Eissalon der Küste gewählt. Interessant: vor einigen Jahren hat Mdue das “Bell-Eis” eingeführt, ein gesundes Eis für Hunde!

Um beim Radfahren aufzutanken: ’t Fietskotje

Wenn Sie mit dem Rad losfahren und den Radstrecken Paddegat und Breduinia folgen, dann liegt das Fietskotje auf dem Weg (zwischen Knotenpunkt 5 und 96). Und schauen Sie, dass Sie auch richtig Hunger haben, denn hier servieren sie Pfannkuchen am laufenden Meter, wortwörtlich. Auf der Karte stehen sowohl süße als auch herzhafte Pfannkuchen.

Mehr Infos hier.

 

Für Atmosphäre und Geselligkeit: Alaska und Moeder Lambik

Restaurant/Kaffee Alaska

Alaska ist ein Laden mit vielen Titeln: es ist sowohl eine Pommesbude, als auch Restaurant und Kaffee. Viele Märkte auf einmal. Dieser Laden liegt in der Nähe eines Campingplatzes und früher wurde hier Eis an die Campinggäste verkauft, was auch den eiskalten Namen Alaska erklärt. Wir sind hier für ein schnelles Lunch eingekehrt: Pommes frites mit Carbonade. Der Laden war ziemlich voll und am freundlichen Miteinander konnte man sehen, dass es viele feste Kunden waren.

Moeder Lambik

Moeder Lambik gibt es schon seit 100 Jahren an der belgischen Küste, auch wenn der Laden 2003 einen neuen Betreiber erhielt. Moeder Lambik ist sowohl ein Restaurant als auch Tea-Room und Taverne. Sie können hier auch einen in einen Bierwagen umgebauten Volkswagen T2-Bus für Feste und Veranstaltungen mieten.

Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene
Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene

Für den Feinschmecker: Le Homard et la Moule

Zugegeben: bei Le Homard et la Moule essen gehen, war einer der wichtigsten Gründe warum wir uns so auf unser Wochenende in Bredene gefreut haben. Das gastronomische Restaurant arbeitet vor allem mit Fisch und Schalen- und Krustentieren, aber Seaweedchef Donald Deschagt macht ‘etwas’ mehr mit Seegras und Algen aus unserer Nordsee, und das wollten wir probieren.

Der Chefkoch schneidet sein Seegemüse selbst an den Wellenbrechern im Meer und in den Bredensen Dünen pflückt er seine Kräuter. Das alles verarbeitet er dann auf ganz sublime Weise in seinen Gerichten. Da Ergebnis? Feine Geschmacksbomben, die darüber hinaus auch noch sehr gesund sind. Was uns betrifft gibt es keine bessere Weise, um die Küste zu probieren!

Denken sie jetzt nicht, dass Sie bei Le Homard et La Moule einen Teller mit Seegras serviert bekommen: die Algen werden als Salzersatz benutzt, in Brot verarbeitet oder als Zusatz zum Gemüse auf dem Teller serviert. So haben wir das hausgemacht Algenbrot, Seegrasbutter und Seegrassalz probiert und erhielt unser Gin-Tonic einen zusätzlichen Geschmack durch einen Zusatz Seegras.

Da wir so viele wie möglich verschiedene Geschmacksrichtungen und Zubereitungen entdecken wollten, haben wir das Menü „Terre et mer“ mit den entsprechenden Weinen gewählt, ein Genuss von Anfang bis zum Ende. Das Menü wird regelmäßig aktualisiert und das, was wir probiert haben, wurde in der Zwischenzeit an die Jahreszeit angepasst. Ein Grund mehr, so schnell wie möglich zurückzufahren und die Neuheiten zu probieren. Und für Weinkenner: die dazu gehörenden Weine sind originelle und schmackhafte Sorten, die es ganz sicher zu entdecken gibt.

Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene

Andere to do’s in Bredene:

Park ’t Paelsteenveld

Eine Wanderung durch den Park ’t Paelsteenveld ist sicher der Mühe wert. Der Park bietet eine Oase der Ruhe und Sie können die seltene Küstenflora entdecken.
Mehr Infos.

Het Turkeyenhof

Dieser klassische Polderhof stammt aus dem Jahr 1737 und entführt Sie sofort in die damalige Zeit. Ein volkstümliches Museum wurde hier eingerichtet und Sie können auch eine Sammlung Nordseeschnecken, Fossilien und Mammut-Reste entdecken, die an der Küste gefunden wurden. Im Sommer finden hier gratis Volkskonzerte und Volkstänze statt. Mehr Infos.

Wandern und Radfahren

Die Anzahl Wander- und Radwege in Bredene ist enorm. Letztendlich ist es der Strand und die Dünen, aber es gibt auch zahlreiche Naturgebiete und andere Ort, wo Sie etliche Kilometer weit wandern oder radeln können. Über dieses Link finden Sie mehr Infos über die Radstrecken und Sie können sich Idee für die nächste Wanderung holen.

Blogger Nina Tack van Travelboulevard op trip in Bredene

Schlafen (und nicht nur auf dem Camping-Platz)

Bredene ist der Camping-Badeort per excellence. Das heißt aber nicht, dass Sie nicht in einem Hotel oder B&B übernachten können, ganz im Gegenteil. Wir haben einen Aufenthalt im Dreisterne-Hotel Aura Maris (ebenfalls B&B) genossen. Die Lage ist auf jeden Fall ideal: in einem ruhigen Viertel hinter der Fischerkapelle O.L.V. Ter Duinen. Zu Fuß sind Sie in 7 Minuten an den Dünen, der S-Bahn Haltestelle und den Restaurants und dem Meeting- und Eventcentrum Staf Versluys. Dieses charmante Hotel hat uns auf jeden Fall gut gefallen: Aura Maris wird von einem Ehepaar geführt, das alles selbst macht und sich auch noch die Zeit für ein Gespräch mit den Gästen nimmt. Ein Restaurant gibt es nicht, aber das Hotel hat einen gemütlichen Frühstücksraum, wo jeden Morgen ein großes Frühstücksbüffet für Sie bereit steht.

Interessant: es gibt einen kostenlosen Parkplatz und ein geschlossener Radstandplatz mit Steckdosen für elektrische Fahrräder.

Mehr Infos hier.

 

Mit Unterstützung von:

Logo Impulsprogramma Kust

NOCH MEHR NETTE BLOG-GESCHICHTEN VON BLOGGERN AN DER KÜSTE?

Zahlreiche Blogger sind auf Entdeckungsfahrt zur Küste gekommen. Ihre Geschichten enthalten viele nette Tipps, Adressen… für einen Urlaub an der Küste.