Tun

Bloggerin Lies De Smet von Liesellove erzählt

Blogster Lies De Smet van Liesellove.be

Wenn Sie mit Leidenschaft leben, dann tun Sie Dinge, die Sie sonst nicht tun würden. Das ist ein wenig mein Motto. Wer bin ich? Ich bin Lies, Mutter von drei Kindern und immer bereit, eine neue Herausforderung anzugehen. Seit fünf Jahren schon blogge ich auf liesellove.be. Ich wollte eigentlich nur meine Leidenschaft teilen und so ist der Blog zu dem herangewachsen, was er heute ist. Hier kann ich mein Herz freimachen, hier kann ich über die Mutterschaft schreiben. Aber auch Reiseberichte bekommen einen Platz hier, genau wie Basteltipps und allerlei andere Tipps. Als ich vor 10 Jahren meine ersten Reiseberichte teilte, hätte ich nie gedacht, dass Bloggen mein neues Hobby werden würde. Alles ist aus der Leidenschaft fürs Reisen entstanden. Und die ist immer noch vorhanden. So geht es in diesem Jahr mit der ganzen Familie nach Australien. Und wir wollen natürlich das ganze Land durchqueren. Auf nach schönen Abenteuern ....

Ein Mädchenwochenende in Oostende

Vor einigen Wochen hatten wir ein Familienwochenende in Oostende geplant. Dann kam natürlich alles anders als geplant, typisch, wenn man etwas Schönes auf dem Terminkalender hat. Céleste bekam in der Woche vorher Windpocken und Baptiste einen schweren Lungenweginfekt. Und in der letzten Minute musste Papa dann doch noch arbeiten. Nicht fahren war dann meine erste Reaktion. Aber das Meer ist immer eine gute Idee und ganz sicher, wenn herrliches Herbstwetter vorhergesagt wird.

Ich habe mich kurz bei meinen Freundinnen umhört und so kam es, dass ich am Samstagmorgen statt mit meiner ganzen Familie nur mit Axelle und Estelle in Richtung Oostende fuhr, wo ich mich mit meiner guten Freundin Evy verabredet hatte. Statt Familienwochenende ein Mädchenwochenende. Das kann doch auch mal gut tun.

Da das versprochene Herbstwetter eher wie im Frühling war, konnten wir es voll genießen. Wir spazierten durch meine Geburtsstatt und das kann ich immer voll und ganz genießen. Da das Wetter so toll war, haben Evy und ich mittags beschlossen, beim Bäcker vorbeizugehen und draußen zu picknicken. Die Kinder konnten in der Zwischenzeit herrlich rumlaufen und spielen. Und wir haben genossen, mit einem großen G.

Oostende besuche ich öfters, also weiß ich mittlerweile ungefähr, wo man hin muss und was die Kinder auch ganz toll finden. Wir nahmen die Fähre am Visserskaai zum Fort Napoleon. Das Stückchen Oostende ist einfach toll und hier kann man schön wandern. Der Strand, die Dünen, die Ruhe… In den letzten Jahren habe ich dieses Stück Ostenende nie links liegen gelassen, wenn ich dort bin. Das sagt viel, wie sehr ich es liebe! Und dann die Bootsfahrt, das finden die Kinder sowieso einfach toll.

Nach einer schönen Wanderung sind wir mit der Fähre zurück. Wir hatten den Kindern versprochen, De Spiekpietjes (eine Zeichenfigur zum Nikolausfest) zu suchen. Da diese Ausstellung am anderen Ende von Oostende ist, mussten die Kinder sich noch etwas einsetzen. Aber am Deich von Oostende entlang spazieren gehen ist einfach herrlich. Die Ausstellung von De Spiekpietjes findet zum ersten Mal nicht im Fort statt. Der neue Standort ist auch eine richtig tolle Wahl. Eine super Bar, wo sowohl Kinder als auch Eltern gerne verbleiben. Wiederum eine nette Geschichte und als Tüpfelchen auf dem I auch noch ein Parcours, wo die Kinder die Spiekpietjes suchen mussten.

Was Evy und mir am besten gefiel war eben, dass die Kinder diesen Parcours machen konnten. Immer wieder aufs Neue. Habe ich aufs Neue gesagt? Und wir konnten ein Getränk genießen. Haben Sie noch Zeit, vor Nikolaus diese Ausstellung zu besuchen? Zögern Sie nicht lange und planen Sie einen Tagesausflug.

 

Nach dem Besuch der Spiekpietjes mussten wir auch noch unsere Bäuche füllen. Von der Seeluft bekommt man nun mal Hunger. Wir gingen hierfür zum Botteltje. Ein Biercafé/Restaurant, wo immer eine gemütliche Emsigkeit herrscht. Evy und ich aßen die Schweinewangen, die sind echt empfehlenswert. Außerdem ist das Botteltje kinderfreundlich. Keine bösen Blicken, weil die Kinder zu viel Krach machen. Erst dann kann man als Eltern wirklich entspannen. Das Kriek-Bier, das ich hier getrunken habe, hat mir genauso gut geschmeckt wie das Dessert danach.

Das Mädchenwochenende habe ich nach unserem Abendessen allein mit Axelle und Estelle verbracht. Papa hat noch versucht, einen Abstecher nach Ostenende zu machen, aber das ist dann doch nicht gelungen. Das Familienzimmer im Leopold Hotel hatten wir also für uns ganz allein. Axelle wollte zuerst im Hochbett schlafen, aber als sie mein großes Bett sah, bekam sie leuchtende Augen.  Um 21 Uhr habe ich mich dann mit den zwei Kindern in diesem herrlichen Bett eingekuschelt. Dass Estelle eine schwierige Nacht hatte, hat Axelle nicht weiter gestört. Und die unruhige Nacht konnte das herrliche Frühstück für mich wieder gut machen.

Ich hatte hohe Erwartungen, denn als ich am Samstag eincheckte und das Hotel in meinen Instagram-Storys teilte, bekam ich von vielen Menschen die Reaktion, dass sie bereits da gewesen waren und dass das Frühstück einfach himmlisch ist. Und nichts stimmt weniger… Pures Verwöhnen! Alles stimmt. Axelle hat es in vollen Zügen genossen. Beim Frühstück habe ich dann auch festgestellt, dass es wirklich gut tun, mal etwas allein mit den Kindern zu unternehmen. Für alle. Es wird auf jeden Fall einmal wiederholt.

Nach dem guten Frühstück zogen Axelle und ich in die Stadt von Ostenende. Mit wiederum einem herrlichen Tag in Aussicht haben wir uns entschlossen, die Kunstwerke von The Crystal Ship bewundern zu gehen. Überall in der Stadt findet man diese Street-Art Kunstwerke. Beim Fremdenverkehrsamt erhält man einen Plan, der Sie durch die Stadt führt. Da die Kunstwerke über die ganze Stadt verteilt sind, und wir alles zu Fuß abgingen, haben wir nur einen Teil der Strecke angesehen. Axelle war wirklich beeindruckt von diesen Schönheiten. Zwischendurch haben wir auf dem Fischmarkt (Vismijn) ein paar Garnelen gekauft.

Den Tag abgeschlossen haben wir mit den unübertreffbaren Garnelenkroketten im Hotel du Parc. Axelle hat sie wirklich genossen und trotz der Müdigkeit konnte ich dies auch. Selbst ein Wochenende in Ostende in Aussicht? Schauen Sie sich bei Westtoer und/oder Die Belgische Küste nach neuen Ideen um. Es gibt nämlich immer etwas an der Küste zu entdecken.

Bis zum nächsten Mal in Oostende!

Door de coronacris kunnen openingsuren en dienstregelingen afwijken. Contacteer bij twijfel best de ondernemer zelf.
Ga je deze zomer wat vaker op stap in eigen land? Abonneer je dan op onze nieuwsbrief en ontvang maandelijks leuke tips voor recreatieve uitstappen in West-Vlaanderen!

INSCHRIJVEN NIEUWSBRIEF