Windsurfen op zee
Tun

Wassersport am Meer

Kiten op zee

Aktiv auf See

Die echten Beachboys und -girls, die gehen aufs Wasser! Schmecken Sie das Meer auf den Lippen und erfahren Sie die Kraft von Wind und Wasser. Sie erwartet ein einmaliges Erlebnis. Auch wenn Sie denken, dass Sie nicht sportlich oder abenteuerlustig genug sind, finden Sie sicher eine Wassersportaktivität, die genau zu Ihnen passt. Sie können zwischen Rafting oder Kayak, Supping und Stand-Up Paddle, Surfen, Kiten wählen, und seien Sie nicht bang, auch etwas nass zu werden. Doch lieber trocken bleiben? Was halten Sie denn von einer Einführung ins Segeln oder Wavekarting?

Sie sind sich noch nicht ganz sicher? Dann besuchen Sie auf jeden Fall einen Strand- oder Jachtclub an der Küste. Dort hilft man Ihnen ganz bestimmte bei Ihrer Suche und Entscheidung!

Zeilen op zee
Segeln auf dem Meer

Bart Kaël sang aus volle Kehle „Wenn du zum ersten Mal segelst, dann machen Sie eine Dummheit“ ('zeil je voor het eerst, dan sla je een flater'). So weit muss es ja nicht gehen. Auch wer überhaupt keine Erfahrung hat, kann eine Einführung in das Segeln auf dem Meer mitmachen. Echt empfehlenswert!

Was ist Segeln?
Sie fahren mit einem Segelboot aufs Meer hinaus. Sie geben dem Boot Fahrkraft, indem Sie mit den Segeln arbeiten.

Wie läuft das?
Sie erhalten eine gründliche Erklärung und lernen alles kennen, was mit dem Segeln und dem Segelboot zusammenhängt. So lernen Sie alle Begriffe wie Einlenken, Ablassen, Backbord… Nach der notwendigen Information und den Anweisungen geht es aufs Wasser. Mit der notwendigen Begleitung fahren Sie aktiv mit dem Segelboot aufs Meer.

Wo können Sie Segeln?
Meeressegler können an verschiedenen Stellen an der Küste ihr Glück finden: 

TIPP! Lieber doch nicht aufs Meer hinaus? Sie können Segeln auch auf dem Spuikom oder im Lakeside Paradise lernen.

een initiatie surfen op zee
Surfen

Schon immer Mal Surfen oder Wellenreiten? Vereinbaren Sie einen Termin in einem Beachclub an der Küste. Sie können sich einfach an jeden Club wenden, um Surfen zu gehen.

Was ist Surfen eigentlich genau?

Surfen ist das wahre „Fahren“ (ohne Räder) auf Wellen und einer Brandung. Es ist eine Wassersportart, bei der Sie sich durch die Kraft der heranrollenden Wellen der Brandung auf einem Surfbrett an den Strand treiben lassen. Spektakuläre Fahrten auf den Wellen gelingen Ihnen jedoch erst nach der notwendigen (jahrelangen) Erfahrung. Aber eine erste Einführung vermittelt Ihnen bereits das echte Gefühl.

Wo kann man das lernen?

In jedem Strandclub an der Küste können Sie Surfen lernen.

Suppen op zee
Stand up-Paddle

Wird auch Supping oder Peddle Surfen genannt. Kein Hollywood-Star, der es nicht macht… und das ist doch ein guter Grund. Denn dieser Sport verpasst Ihnen den Traumkörper, ohne Schwitzen im Fitness-Studio.

Was ist dieser Sport eigentlich?
Sie brauchen ein Brett und ein Paddel… und natürlich das Meer. Sie paddeln oder rudern eigentlich normal, stehen dabei gerade auf dem Brett.

Wie läuft das?
Versuchen Sie im Gleichgewicht gerade auf dem Brett zu stehen. Mit den Paddeln können Sie lenken. Es scheint schwieriger als es ist, denn die gute Nachricht ist, dass Sie es ganz schnell beherrschen werden. Besuchen Sie für eine Einführung einen Beachclub, der Ihnen schnell weiterhelfen kann…

Wo können Sie diese Sportart ausüben?

Die SUP-Welle hat sich an der ganzen Küste breit gemacht. Wenden Sie sich an diese Clubs:

Kitesurfen op zee
Kitesurfen

Das Beste aus zwei Welten… mit beiden Füßen auf dem Boden oder im Wasser starten und dann ab und zu einfach abheben… Pures Adrenalin!

Worum handelt es sich eigentlich?

Kitesurfen ist eigentlich (ganz kurz) mit dem Drachen übers Meer fliegen… Wenn Sie das Strandkiten beherrschen, können Sie aufs Wasser. Der Kite gibt Ihnen die nötige Kraft, um gewagte Moves vom Surfbrett aus zu probieren.

Kitesurfen ist eine Variante des Windsurfens (siehe weiter).

Wie läuft das?

Mit einem kleinen Surfbrett an den Füßen lassen Sie sich vom Kite ziehen. Durch die Hebewirkung des Drachens können die Kitesurfer hoch und weit springen.

Wo können Sie diese Sportart ausüben:

 

Windsurfen op zee
Windsurfen

Windsurfen ist eigentlich Segeln auf einem Brett. Sie kommen auf Ihrem Surfbrett in Fahrt, weil ein Segel darauf montiert ist. Wenden Sie die Segeltechniken an! Für diese Sportart benötigen Sie jedoch den notwendigen Wind, der für ein tolles Erlebnis sorgt.

Worum handelt es sich eigentlich?

Diese Sportart wird also mit einem Surfbrett ausgeübt, auf das ein Mast mit einem Segel montiert ist. Sie benötigen einen Griff, um das Segel bedienen zu können und unter dem Brett ist eine Finne. Für Anfänger wird in der Mitte des Bretts auch noch ein Schwert montiert, damit Sie nicht abtreiben können.

Im Gegensatz zum Wellenreiten werden beim Windsurfen keine großen Wellen benötigt, aber ausreichend viel Wind.

Wie läuft das?
Windsurfen ist nicht mehr so plump und schwerfällig wie früher. Auch für Anfänger besteht also Hoffnung. Sie können auf dem Meer windsurfen, aber eine erste Einführung wird doch meistens auf dem „stillen“ Wasser wie im Sparbecken von Nieuwpoort gemacht.

Wo können Sie diese Sportart ausüben?

Verschiedene Clubs helfen Ihnen weiter:

Catamaran varen op zee
Katamaran-Segeln

Als Segelboot ist ein Katamaran ein ganz cooles Exemplar. Selbst bei einer ersten Erfahrung können Sie bereits mithelfen. Trauen Sie sich auch, sich ans Boot zu hängen.

Worum handelt es sich eigentlich?
Sie fahren eigentlich mit einem Fahrzeug aus zwei treibenden Teilen (den Rümpfen) und einem Segel durch die Bucht.

Wie läuft es?
Die zwei treibenden Rümpfe sind über der Wasserlinie parallel zueinander montiert. Dadurch hat ein Katamaran eine große Anfangsstabilität, während es einen viel niedrigeren Widerstand hat. Das sorgt für eine höhere Geschwindigkeit als bei normalen Segelbooten.

Wo können Sie diese Sportart ausüben?
Verschiedene Clubs helfen Ihnen weiter:

Met de steun van:

Logo Impulsprogramma Kust - IPK