Tun

Erika Schramme - Frederica


Erika Schramme und ihr Mann Freddy Langhaskens haben ihren Namen zusammengefügt und tauften ihren Gokart-Verleih Frederika. „Ich komme nicht oft ans Meer, aber ich versuche doch, ab und zu mit dem Gokart zu fahren.“

Als meine Schwester und ich zur Kommunion kamen, sind wir heimlich nach Ostende gegangen. Dort haben wir hinter dem Rücken unserer Eltern einen Gokart geliehen. Ein großes Geheimnis, das zum Glück nie herausgekommen ist. Im Sommer schickte meine Mutter mich in die Ferienschule. Wir fuhren mit dem Bus in Richtung Küste, um dort am Strand uns sonnen und im Meer schwimmen zu können.

An anderen Tagen fuhren wir den ganzen Tag mit den Gokarts, um die Zeit zu töten, eine Freundin von mir war immerhin die Tochter eines Gokart-Verleihers. So habe ich meine Kinderjahre verbracht.

Mein Mann ist in Gent geboren, aber er ist umgezogen, als seine Eltern ein Hotel an der Küste eröffneten. Als Fünfzehnjähriger habe ich dort beim Abwasch gejobbt und in der Küche ist der Funken übergesprungen. In der Zwischenzeit sind wir 38 Jahre verheiratet. Ich habe immer gut und gerne dort gearbeitet. Aber als meine Schwiegereltern uns anboten, das Hotel zu übernehmen, waren wir noch nicht so weit. Meine Französischkenntnisse reichten nicht weiter als Oui und Non, und wir waren noch viel zu jung. Das Essen zubereiten und servieren, das war einfach, aber ein Hotel führen war doch eine andere Sache. 1979 haben meine Schwiegereltern das Kapitel Hotel abgeschlossen.

Sie übernahmen einen Laden und begannen, Gokarts zu verleihen. Wir haben eine Zeit lang für sie gearbeitet und 1985 wurden mein Mann und ich die Besitzer. In der Zwischenzeit komme ich viel weniger ans Meer als mir lieb ist. Unser Gokart-Verleih liegt gut fünf Minuten vom Strand entfernt, aber ich schaffe es selten dorthin. Wenn der Laden geschlossen ist, wartet die Buchführung und bleibt nicht wirklich noch Zeit. Ich versuche doch, ab und zu mit dem Gokart hinzufahren. Schließlich fahre ich sie jeden Tag raus. Wenn die Kinder meine Schwester an einem ruhigen Moment vorbeikommen, setze ich sie vorne in den Gokart und dann geht es am Tennisplatz oder Park vorbei los. Das genieße ich richtig.

Mein Mann und ich sind jetzt 65 und 58 Jahre alt. Für meinen Mann beginnt der Ruhestand zu locken, meinetwegen kann es noch etwas weitergehen. Ich bin verrückt nach den glücklichen Gesichtern und den Kontakt mit den Menschen.

Über die Jahre hinweg haben auch immer wieder bekannte flämische Persönlichkeiten bei uns einen Gokart geliehen wie Els Tibau, Ingeborg und Veerle Baetens. Immer wieder freundliche Menschen.

Ich will so lange wie möglich weiter machen. Eine Nachfolge gibt es nicht. Meine Tochter und ihr Mann sind Orthopädagogen und mein Sohn hat sich das Leben genommen. Der Laden wird also nicht in unserer Familie bleiben. Vielleicht übernimmt jemand aus der Nachbarschaft den Betrieb, aber daran denken wir jetzt noch nicht. Zuerst wollen wir noch viele Kinder glücklich machen.

Frederica - Markt 33, 8420 Wenduine, +32 (0)50/ 41 67 13 


Aufgrund der Koronakrise können die Öffnungszeiten und Zeitpläne variieren. Im Zweifelsfall ist es am besten, den Unternehmer selbst zu kontaktieren.
Werden Sie diesen Sommer öfter in Ihrem eigenen Land ausgehen? Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie monatlich Tipps für Freizeitausflüge in Westflandern!

ABONNIEREN