4 Möglichkeiten, an der Küste aktiv zu sein
Tun

4 Möglichkeiten, an der Küste aktiv zu sein

An der 65 Kilometer langen, sandigen Küste von Flandern gibt es 13 schöne Badeorte, alle mit einem ganz eigenen Charakter und einer einzigartigen Atmosphäre. Die Sandstrände, die flach ins Meer laufen, sind ein Paradies für Kinder. Aber auch Aktivurlauber kommen hier voll auf ihre Kosten. Ob Surfen, Segeln, Wandern oder Radfahren – hier wird für jeden etwas geboten. Wir haben vier Aktivitäten ausprobiert. 

© Anne Schüßler

1. Strandsegeln in De Panne – vom Wind getrieben

Das Strandsegeln hat eine lange Tradition und ist sehr beliebt an Flanderns Küste. Die dreirädrigen Segelwagen flitzen mit hohem Tempo über den unendlich lang wirkenden Strand. Im Segelclub Lazef in De Panne könnt ihr bei einer Schnupperstunde erkunden, ob euch dieser rasante Sport gefällt – wir haben es ausprobiert.

© Anne Schüßler

2. Kitesurfen in Knokke-Heist – die Wellen bezwingen

Über die Wogen springen, hoch in die Luft steigen, durchs Wasser gleiten – Kitesurfen ist eine der beliebtesten Sportarten an der flandrischen Küste. Zahlreiche Beachclubs bieten Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an und verleihen die nötige Ausrüstung. Wir haben den Anemos Club in Knocke-Heist besucht und uns dort in dem Trendsport erprobt.

Paasparcours in het zwin

3. Wandern im Naturpark Zwin – Natur pur erleben

Zu bestimmten Jahreszeiten sammeln sich in diesem Naturschutzgebiet im Norden von Flandern bei Knokke-Heist tausende Zugvögel auf ihrem Weg in den Süden oder wieder zurück. Auf einer Wanderung könnt ihr viele von ihnen beobachten. Die Besucher können außerdem an acht Stationen spielerisch einiges über die Vögel lernen. Wir haben den Naturpark Zwin besucht. 

© Anne Schüßler

4. Radfahren in De Haan – auf den Spuren der Belle Epoque

Vorbei an herrschaftlichen Villen aus alter Zeit radeln, am langen Strand entlang und durchs Hinterland mit seinen kleinen Ortschaften: Ein Besuch in und rund um De Haan ist etwas ganz Besonderes. In diesem Ort, in dem einst Albert Einstein lebte, gibt es große Architektur und Kunst zu entdecken – ganz entspannt mit dem Fahrrad.